Besuch des Moosbruchhauses

Anbei ist der Bericht über den Besuch des Moorbruchhauses im Rahmen des Projektes „Ins Memel-Delta und rund um das Kurischen Haffs“ von dem Wissenschafts- und Bildungszentrum für Umwelt und Tourismus „Naturerbe“.

Auf dem Expeditionsplan stand der Besuch des Dorfes Gromowo und unseres langjährigen Partners Jürgen Leiste, des Mitgliedes und Koordinators des Anthropos e.V. in Kaliningrader Gebiet.

Jürgen leitet die ökologische Station „Moosbruchhaus“ und nahm uns ganz herzlich bei sich auf. Das Haus ist mit vielen interessanten Naturexponaten und Naturbildern ausgestattet. Jürgen erzählte uns viel über die Besonderheiten der Natur in dieser Gegend und über das Große Moosbruchgebiet.

Moosbruchhaus
Moosbruchhaus

Es war sehr spannend zu erfahren, dass er jeden Monat nach Kaliningrad kommt und dass er schon an der Grenze erkannt wird. Es war schön, sich mit Jürgen zu unterhalten, vor allem wenn wir seine Muttersprache Deutsch zu sprechen versuchten. Auch hörten wir gerne seinem hervorragenden Gitarrenspiel zu. Es ist ein schönes Gefühl, wenn ein Deutscher traditionelle russische Lieder kennt. Wir konnten ihm auch moderne russische Lieder beibringen. An dem Tag bekamen wir sehr viele bleibende Eindrücke.

Vorstellung
Introduction_1Introduction_2IntroductionIntroduction_3

Jürgen erzählt
Juergen_tellsJuergen_tells_1

Wanderung in Gromowo (Lauknen)
Wanderung_GromowoWanderung_Gromowo_1

Im Moosbruchhaus
Im_MoosbruchhausEssen_im_Moosbruchhaus

Комментарии

Zum letzten Foto "Das Essen im Moosbruchhaus" - war auch lecker…

Добавить комментарий

Plain text

CAPTCHA на основе изображений
Введите код с картинки