Das Unter-Memel-Bereich: bereisen, erforschen, erhalten

Im Juni dieses Jahres (2017) fand die russisch-weißrussische Schulexpedition, namens „Ins Memel-Delta und rund um das Kurischen Haffs“ statt. Das Ziel dieses Projektes, das von dem Wissenschafts- und Bildungszentrum für Umwelt und Tourismus „Naturerbe“ in Zusammenarbeit mit den Partnerschulen des Gebiets Kaliningrad und Weißrussland organisiert wurde, ist den jungen Bewohnern der beiden Regionen mit den Besonderheiten des Kaliningrader Gebiets und der Kurischen Niederung (Memel-Delta-Region) bekannt zu machen und den Fluss Neman (ehem. Memel), der in Weißrussland entspringt und in unserer Region mündet zu zeigen. Dieses Projekt soll auch zum Zusammenhalt unserer Regionen beitragen.

Die Expedition fand mit der Unterstützung des Ministeriums für Stadtentwicklung und Innenpolitik des Kaliningrader Gebiets und des internationalen Ostsee-Barentssee Programms „Natur und Mensch“ (Barents-Baltic Nature and People Programme) im Jahr der Ökologie in Russland statt.

Die Partnerschulen des Projektes

  • „Schule der Zukunft“, Bolschoje Issakowo, Kreis Gurjewsk, Gebiet Kaliningrad;
  • Gymnasium „Vektor“ der Stadt Zelenogradsk (Cranz), Gebiet Kaliningrad;
  • Mittelschule Rybatschij (Rossitten), Kaliningrader Gebiet, Kurischen Nehrung;
  • Mittelschule Bolschakowo (Gross Skaisgirren), Kreis Slawsk, Kaliningrader Gebiet;
  • Gymnasium der Stadt Schtschutschin, Gebiet Grodno;
  • Mittelschule Nr. 28 der Stadt Grodno;
  • Mittelschule Sditowo, Kreis Berjosa, Gebiet Brest

Hier ist das ganze Projekt dargestellt, wie auch die Fotos kann man unter diesen Links finden:

Добавить комментарий

Plain text

CAPTCHA на основе изображений
Введите код с картинки